BPMN Engine

 

Mit der BPMN 2.0 lassen sich Geschäftsprozesse fachlich gut modellieren. Verständlich sowohl für die Fachseite und auch die technischen Belange. Richtig „agil“ wird es, wenn man die Prozesse auch in einer BPMN Engine ausführt und überwacht.

Ein leichtgewichtige open source bpm engine – gerade für Entwickler – wird von camunda angeboten:

Schön dabei ist, dass sich die Process-E ngine nicht nur gut Java EE integrieren lässt, sondern auch mit OSGI – insbesondere mit Apache Karat gesteuert – benutzen lässt.

Camunda basiert auf activiti, dafür ist auch ein Buch verfügbar:
Tijs Rademakers und Ron van Liempd haben das Buch Activiti in Action geschrieben.

http://www.camunda.org

besonders interessant ist Ihr Networking Seite:

https://network.camunda.org/

und ausserdem haben  Bernd Rücker und Jakob Freund ihre Kenntnisse auch in einem leicht verständliches Praxishandbuch BPMN 2.0  weitergegeben.

Mittlerweile gibt es eine akademische Initiative zur BPM Modelling (in der auch der Oryx Modeller aufgegangen ist):
http://bpt.hpi.uni-potsdam.de/Oryx

Das Bedienkonzept ist wegweisend. Als Eclipse Entwickler bin ich auch vom Camunda Modeler begeistert …

In Punkto BPMN bin ich noch ein Anfänger, gut dass man sich mit meinem Schwager (Dr. Martin Westphal) austauschen kann, der als Technical Sales bei IBM Lombardy BPM, ILog Rules und ILog Views betreut …